Dienstag, 13. August 2019

Der feine Herr Stevenson

Sicher weiß schon alle Welt Bescheid, weil die liebe Tiker schon vor ein paar Tagen darauf hingewiesen hat. Keine Ahnung, wie sie's herausgefunden hat, aber der Ordnung halber sag ich's auch noch mal.

Er ist wieder da. Hier entlang: Pestarzt

Kommentare:

  1. Seitdem ich ihn wieder lese, bin ich viel entspannter.
    Möge er noch lange überlebens- ätzend brillieren.
    Danke für den Pfad in das Hölle- Bällebad.

    AntwortenLöschen
  2. Danke, ich hab ihn sehr vermisst. Keiner mockert so geil rum, wie er. Große blogliebe! ❤️

    AntwortenLöschen
  3. Oh, toll. Den habe ich immer gern gelesen. Muss aber sagen, dass jetzt nach der langen Pause der erste Einstieg sich irgendwie anders anfühlte als gewohnt. Schwer verdaulich. Vielleicht habe ich mich selbst einfach verändert. Aber ich hatte mehr als vorher das Gefühl, dass jemand, der mit so viel Hass und Zynismus auf seine Umwelt schaut auch irgendwo sehr traurig sein muss.
    Wer weiß, vielleicht ist er auch ein ganz glücklicher Kerl, weil er das alles in seinem Blog raus lässt.
    Auf jeden Fall gleich abonniert, bin gespannt, was da in der nächsten Zeit kommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, den muss man nicht abonnieren, bei so ner kurzen Adresse. Bei Bedarf einfach vorbeischauen. Mir ist nicht ganz klar, wie sich ein virtuell veröffentlichter Text "anfühlen" könnte. Finde auch nicht, dass da nur Hass und Zynismus am Start sind. Klingt (pardon, liest sich) zu oberflächlich. Ok, ist nicht alles Gold, was glänzt, geb ich ja zu. Eine Leier ist es auch. Aber einige Sachen machen wirklich neugierig, obschon nicht bequem. Beispiel? "Ich bin jetzt so wie Ihr". MfG

      Löschen
  4. P.S. (und eine kleine Korrektur - ohne "so"):
    https://pestarzt.blog/2019/08/28/ich-bin-wie-ihr/

    AntwortenLöschen