Dienstag, 13. Oktober 2020

Kein Ponyhof, nirgends


Bevor der nächste Lockdown kommt (und er wird kommen, ich verordne mir den selbst), fahre ich hektisch über Land. Jedes Wochenende sitze ich im Auto, mit Maske wegen der Begleitung und gemeinsam durchpflügen wir Brandenburg. 

Was ich alles gesehen habe, bevor hier wieder alles zappenduster wird draußen bis zum nächsten März, direkt manisch karriole ich übers Land. Spreewald, Beelitz, Dom zu Brandenburg, Caputh, Bonsai-Garten in Ferch, Zoologischer Garten. Neulich war ich doch glatt mal wieder am Winterfeldmarkt, im strömenden Regen - war schön leer.



Mir graust ein wenig vor Dunkelheit schon tagsüber und geschlossenen Spelunken und am Ende gibt's nicht mal Schrottwichteln, ich seh's schon kommen. Meine Reise nach Regensburg habe ich abgesagt, insgesamt 10 Stunden in der Bahn scheinen mir suboptimal und die zu Besuchende hatte schon Angst vor Lynchjustiz im Dörfchen, wegen meiner Beherbergung. Der Mob hatte sie schon gefragt, ob sie sich nach meiner Abreise in 14-tägige Quarantäne zu begeben plane. Das wäre wohl das Mindeste, wenn sie nun schon aus dem Hotspot Berlin die Superspreader zu sich einlade. 

                                                                Meine Heiligabendbegleitung

Ich denke schon weiter. Schätze, dieses Jahr werde ich zum ersten Mal Weihnachten allein verbringen. Das Mütterlein wird nicht mehr zu besuchen sein und sie selbst verlässt das Haus nur zum Rewe. Meine Schwestern sind noch corona-panischer als die übrige Bevölkerung und sehen seit Monaten niemanden mehr außer die Geheirateten und Selbst-Geborenen. Freunde, die jeden Heiligabend zig Leute einladen, laden dieses Mal niemanden ein. Besser ist das - wer würde auch schon kommen?

Ich werde da kein Gewese drum machen. Ist so. Müssen wir durch.

Kommentare:

  1. statt schrottwichteln könnte ich dir gerne ein päckchen schicken, wenns hart kommt...eindrücke sammeln finde ich gut, da hat man im winter erinnerungen.
    gruss aus noch fast coronafreier gegend(gegenüber berlin).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegenüber Berlin? Coronafrei. Wo kann das sein? Helmstedt? Potsdam? Leipzsch?
      Päckchen sind immer gut, ich melde mich ggfs. ;-)

      Löschen
    2. im badischen odenwald! sollte nicht gegenüber, sondern im verhältnis zu berlin heissen, sorry. übrigens nimmt auch rheinland-pfalz noch berliner gäste.

      Löschen