Mittwoch, 29. März 2017

DVB T2-Kacke

Kurz nach Mitternacht ging ich ins Bett, schaltete die Glotze an, um den Sleep Timer auf 20 Minuten einzustellen und binnen kürzester Frist, angeschmiegt an Rüdiger, tief und hoffentlich traumlos einzuschlafen. Das mit dem traumlos ist so eine Sache derzeit, aber das ist ein anderes Thema.

Aber die DVB T2-Heinis hatten Punkt 24 Uhr den Saft abgedreht und so lag ich sinnlos rum, unfähig, ohne das leise Gemurmel irgendeiner Talkshow oder Nachrichtensendung einzuschlafen. Im Wohnzimmer läuft die Kiste nur, wenn ich krankgeschrieben bin und mir das ewig gleiche Programm Halt und Festigung gibt. Also vergleichsweise selten, außer in diesem noch jungen Jahr.

Also musste ich heute so ein Dingens kaufen. Wieder zum Saturn. Schon von der Tür aus sah ich den Pulk an Leuten, der sich ganz hinten in der Fernsehabteilung um einen Verkäufer versammelte. Shit! Aber was tut man nicht alles für's Einschlafritual. 

Als ich näher kam, erinnerte mich das Setting an Museumsbesuche. Die Menge starrte angestrengt den Verkäufer an, der so ein Gerät in die Höhe hielt und die Funktion erklärte. Das Billigste 85 €, das Beste 119 €, behauptete er.

Da ja nun mein altes Glötzchen seit einiger Zeit nur noch grüne Farbe absondert und ich daher auf scharz-weiß downgegradet habe, kam mir der Verdacht, dass so eine Box vielleicht eine Fehlinvestition sein könnte. Fehlende Konnektivität und so. Nach endlosen Stunden kam ich auch mal zu Wort, und bevor der Verkäufer seine Aufmerksamkeit wieder anderen zuwand, stellte ich pfeilschnell meine Frage.

"Gibt's auch kleine Fernseher, die das schon integriert haben?"
"Gibt's. 170 €. Direkt hinter mir. Aber wenn Sie die Privaten empfangen wollen, müssen Sie sich noch so ein Dings dazu kaufen."
"Will ich nicht." 

Soweit kommt's noch. So schon schlimm genug, meine Wohlstandsprobleme.

Ich schnappte mir so einen Fernseher, bezahlte, nicht ohne an der Kasse mit anderen Leuten aus dem Pulk ins Gespräch zu kommen, Tenor: Die verdienen sich goldene Wasserhähne an dem Scheiß, den keiner haben will und lassen das einen einzigen Verkäufer ausbaden, das arme Schwein.

Zuhause unfallfrei angeschlossen. 7 Programme. Nur Gelaber. Passt.

Kommentare:

  1. Für das leise Gemurmel einer Nachrichtensendung würde ein Transistorradio für ca. 10 Euro dann eigentlich genügen.
    Zumindest, wenn das wirklich die einzige Anforderung ist. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gemurmel UND Sleeptimer!

      Löschen
    2. Ich nehme das Pad mit ins Bett, suche mir ein Hörbuch aus, stelle sicher, dass es keien Musik und eine möglichst unaufgeregte Stimme enthält und schlafe bei moderater Lautstärke ein. Manchmal reichen mir ein paar Märchen. Wenn der Buch fertig ist, schweigt auch das Pad.

      Löschen
  2. Den Indianern gab man Feuerwasser, um sie einzulullen, uns gibt man das Fernsehen.

    Hans-Joachim Kulenkampff *gutealteZeitmitnur3Programmen...damals*

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich fernsehe, dann haben diese sogenannten Privaten, einen sehr sehr geringen Anteil an meinem Fernsehkonsum. Aber ist schon ein interessantes Geschäftsmodell, dass man nun für die auch noch Zahlen muss/ soll.... und das bei der Menge an Werbung, die man dabei mitgeliefert bekommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wer das verhandelt hat, hat ausgesorgt.

      Löschen
  4. Ich schlafe immer (nur) mit dem Gemurmel aus dem MP3-Player ein. Die Drei ???. Für die würde ich - zur Not - sogar bezahlen. Und wenn der Akku nur ein bisschen geladen ist, ist das auch gleich der perfekte Sleeptimer. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Fernseher - was war das noch gleich? Ach ja, das grosse, flache Teil im Wohnzimmer. Staubt vor sich hin und wird kaum beachtet, nicht einmal von den Kindern. Zum Einschlafen lese ich dann lieber ... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wohlgeratene Kinder sind das. Obwohl: heutzutage sind die anders beschäftigt.

      Löschen
  6. Frau Annika, Sie sollten Ihre Empfehlungen für den zwanglosen Umgang mit dem Alltag ("Nur Gelaber. Passt.") zum Ratgeber gebündelt unters Volk bringen. Arbeitstitel: "vive la knochentrocken".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schreib nur ein Buch mit dir zusammen ;)

      Löschen
  7. Sieben Programme? Da stimmt aber wat mit dem Empfang nich. Normalerweise sollten das mindestens 14 Öffentlich-Rechtliche, 2 Shoppingkanäle und 1 Bibelsender sein...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, dass was nicht stimmt. Ist aber ausreichend so.

      Löschen
  8. Der Rest der Traffic, ist für die Kommunikation mit dem Borgalkoven reserviert...

    Muss mann wissen☝️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, da spreche ich so wenig wie möglich, unterdessen...

      Löschen