Mittwoch, 3. Oktober 2018

Verwaist

Bildergebnis für abschied



Wo seit ihr nur alle? 

Die Misanthropin blogt nicht mehr, die Schrottpresse nur noch ganz selten, Die Dame von Welt ist abgetaucht, Herr MiM hat seinen Laden geschlossen, Ackerboy macht Pause auf unbestimmte Zeit, Tikerscherk muss sich um andere Dinge kümmern, Frau Lavendel schreibt manchmal ganz viel und dann wieder sehr selten, Nelly aus Sachsen ist verstummt, selbst Herr Glumm macht sich rar - was ist nur los?


Kommentare:

  1. Vielleicht eine gemeinsame Schreibblockade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von der du erfreulicherweise nicht betroffen bist.

      Also, ich habe auf jeden Fall seit längerer Zeit das Gefühl, ich wiederhole mich nur noch und das löst eine Blockade aus.

      Löschen
  2. manchmal scheint man leer zu sein, leer an worten...das war ich irgendwann auch, abgesehen davon, dass ich feststellen musste, das es hunderte Blogger gibt, die viel amüsanter, interesanter und bedeutsamer schrieben...das hat mich eingeschüchtert und nu ist der ganze alte Schmu eh für immer im Datennirvana verschollen, dank des Blogigotrottels....aber DU, DU wirst das bitteschön nicht machen: du wirst mich (!!!) weiter teilhaben lassen am Leben und Treiben in B.
    So, punkt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hedi, du hast schreiend komisch geschrieben! Ich vermisse, dass du "nur" noch kommentierst.

      Nu hatten wir uns in Teilen von blogigo verabschiedet und da war's ja wirklich sehr familiär. Aber dann fand ich hier auch eine virtuelle Bloggerfamilie, dank fleißiger Verlinkung durch den Kiezneurotiker ging das ganz flott. Und hier war's dann auch nett, aber nun habe ich oft das Gefühl, ich schreib für die Wand. Die meisten Leser sind stille Leser.

      Löschen
  3. Hm. Vielleicht ist die "Müdigkeit" doch umfassender als gedacht. Grad wenn man schon einige Jahre bloggt. Ich hoffe auf das Durchhalten aller Beteiligten ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch. Ich ändere doch so ungern meine Gewohnheiten :)

      Löschen
  4. Die haben alle Sex miteinander und müssen sich erst mal davon erholen (siehe letzten Blogbeitrag) … ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein lieber Herr Gesangsverein, dafür hätte ich Verständnis :)

      Löschen
  5. Vielleicht ist die Zeit der Blogs einfach vorbei. :-(

    AntwortenLöschen
  6. Zumindest soll dieser Artikel nicht kommentarlos bleiben. Eine gewisse Fluktuation ist unbestreitbar, aber die Blogosphäre (hey, ich BIN ein alter Knacker, ich DARF so klingen!) ist noch lange nicht verwaist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Wort in Gottes Gehörgang!
      Schön, von dir zu hören.

      Löschen
  7. Wo sei_d_ ihr nur alle?

    Ich glaube, inzwischen merkt man die Auswirkungen der DSGVO - die Netz-Landschaft wird karger. Sozusagen der Hambacher Forst im Netz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das befürchte ich auch. Bei vielen kann man auch nicht mehr kommentieren.

      Löschen
    2. Nicht nur das - bei vielen muß man sich auch erstmal durch das ganze (absolut nichtssagende) Datenschutz-Blablabla durchklicken und bei genauem Lesen ist der Text so aussagekräftig wie eine politische Rede - also inhaltslos. Meistens hab ich da dann auch ganz schnell genug.

      Löschen
    3. Das schöne ist, man kann sich ja aussuchen, wo man liest.

      Löschen
  8. Das frage ich mich auch.
    Bitte diesen traurigen "Trend" nicht mitmachen!

    AntwortenLöschen
  9. Das frage ich mich auch. Ihr fehlt mir alle!
    Christina

    AntwortenLöschen
  10. Wir sind schon noch da, man hört uns halt gerade nicht.
    Durchhalten, liebe Annika.

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde das auch fürchterlich. Mittlerweile habe ich morgens noch eine dreiviertel Tasse Kaffee, wenn ich mit meiner Blogrunde fertig bin. Das war mal anders. Man merkt, dass sich Bloggerhausen langsam leert... Das ist alles andere als schön.

    AntwortenLöschen
  12. Ja, sehr schade.
    Aber ich bin noch da. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön.

      Wir müssen uns einfach mehr verlinken. Es gibt soviele "große" Blogs, die davon leben, dass sie von aller Welt verlinkt werden und selber haben sie leider keine Blogroll.

      Löschen
    2. Das fällt mir auch immer wieder auf. Ich habe eine lange Blogroll mittlerweile und einige haben mich auch verlinkt. Ich glaube, das ist sowas Deutsches, in den englischsprachigen Blogs sehe ich viel häufiger Kooperationen und Verlinkungen und Blogrolls und all sowas.

      Löschen
  13. Die Welt hat sich auseinandergebloggt. Viele schreiben nur für einen kleinen Kreis, auf unterschiedlichen Plattformen oder haben scheinbar ganz aufgehört.
    Und andere haben so wenig zu sagen, dass man lieber zur Zeitung greift.

    Ich hoffe jedenfalls, dass dich deine Motivation trotz allem nicht verlässt!
    FrauVonundZu

    AntwortenLöschen
  14. Man wird ålter und das internatz hat dann vieleicht nicht
    mehr so die Priorität.
    Aber du, hochvererthe Borgelfe,halte hoch die Bloggerfahne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Womöglich, man wird älter und dann kommen die Zipperlein. Und dann wird es schwer, heiter zu schreiben. Kann auch ein Grund sein. Frau Lavendel schrob so ergreifend darüber.

      Löschen
  15. Vielleicht liegt es mit der mangelnden Resonanz auch daran, dass Blogspot manchmal Kommentare nicht durchlässt (passiert mir öfter), da können Sie und das Kommentariat nichts für. Nur sieht es dann eben leerer aus als es eh schon geworden ist, weil so viele entweder aufgehört haben oder aus ganz unterschiedlichen Gründen seltener Beiträge schreiben (können) oder zwar weitermachen und zum Teil auch mit guter Frequenz, aber hinter verschlossenen Türen. Generell stimme ich Ihrem Eindruck der Verwaisung zu. (Ist das heuchlerisch meinerseits? Ich habe mein gut laufendes Blog mit der großen wöchtenlichen und gern genommenen Linksammlung im Mai aus der Öffentlichkeit gezogen und das noch öffentliche mit anderen Inhalten war in den letzten Monaten arg ruhig, ich muss mir also wenn erst an die eigene Nase fassen.)


    Viele Grüße von einer stillen Leserin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte nicht falsch verstehen, es geht mir nicht um mangelnde Resonanz; die Klickzahlen haben sich überhaupt nicht verändert.
      Ich vermisse einfach die, die ich oben namentlich angeführt habe. Es gab so einen regen Austausch untereinander in den Kommentarspalten, manchmal war das zum schreien komisch; so ein virtuelles Ferienhäuschen. Und jetzt sind alle abgereist, nur ich bin noch da. Das ist das, was ich beklage.

      Löschen
    2. Ich verstehe Sie schon, ich glaube, das gibt es in vielen Kommentarspalten. Dann hat man gewisse Leute und mit denen hat sich was eingespielt und irgendwann bloggen oder/und kommentieren die dann weniger oder sind sonst wie aus irgendwelchen Gründen nicht mehr da oder weniger aktiv. So etwas ist schade, weil man auch so dran gewohnt war, ich glaube, das kennen fast alle, die länger gebloggt haben.

      Was ich mit der mangelnden Resonanz meinte, ist, vielleicht hat der oder die ein oder andere Ihrer Leute auch mal Lust oder Zeit zu kommentieren und "kommt nicht durch", das ist mir mehrmals bei Leuten, bei denen ich sehr aktiv war passiert und ich weiß es auch von anderen, so dass es in entsprechenden Kommentarspalten dann ruhig ist. Das kann überall passieren.


      Viele Grüße

      Löschen
  16. ich werde auch mal was bloggen! EIn paar Buchstaben sind bei mir wohl auch noch übrig...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab schon aber lustig ist es nicht. Müsstest du nur auf meinen Namen hier klicksen...du weißt schon

      Löschen
    2. Dann werde ich dich gleich mal in meine Blogroll aufnehmen!

      Löschen
  17. Viele kleine Blogs, die unter WP laufen, haben aufgrund der DSGVO dichtgemacht, weil es für Nichttechniknerds einfach zu kompliziert ist, den eigenen Blog entsprechend konform umzubauen.

    Funfact: Ich persönlich kommentiere leider recht wenig, weil ich meistens auf dem Sofa mit meinem alten iPad surfe und es technisch zum Teil unmöglich bzw. immer umständlich ist, auf BS zu kommentieren, da die Buttons oft einfach nicht funktionieren, plötzlich die Seite neu geladen wird und dann der ganze mühsam getippte Text weg ist. Da hab ich dann echt keinen Bock mehr, den ganzen Scheiß neu zu schreiben ... So sind schon sehr viele meiner Kommentare direkt ins Nirvana verschwunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich ein bisschen nach einer instabilen WLAN Leitung an. Das ging mir nämlich früher auch so mit dem iPad.

      Löschen
    2. Ne, ich glaube nicht an instabiles WLAN. Ich denke auch eher ans iPad, denn mir gehts mit dem Teil genauso. Es kann ja mittlerweile selbst kaum Blogseiten aufrufen ohne jene Meldung. Da kann man schon mal zornig das kleine X drücken und aus die Maus. Und wenn ich dann doch mal wieder am Laptop sitze, habe ich entweder vergessen, was ich kommentieren wollte, oder schlicht keine Lust mehr.

      Löschen
  18. Moin Annika

    Doch, die Schrottpresse schreibe durchaus – veröffentlicht es nur zunehmend nicht mehr. Und mitlesen, was die anderen so schreiben, tut sie durchaus. Na ja: Vielleicht etwas weniger und das mit dem Kommentieren… ist sowieso so eine Sache.

    Das hängt zum einen wenigstens bei Pantouflen mit seiner neuen Existenz in der IT für einen bedeutenden Autokonzern zusammen. Da gedeihen Zukunftsängste, von denen man vorher überhaupt nicht ahnte daß es sie geben könnte. Glaubt Ihr immer noch an künstliche Intelligenz, autonomen Straßenverkehr, Fachleute, IS-Sicherheit und solche Sachen? Schlaft einfach ruhig weiter! Es ist das Vernünftigste, was Ihr tun könnt!
    Ohne Worte.

    Das andere Problem besteht für die Schrottpresse darin, daß sie sich immer als politischen Blog verstanden hat. Das Problem? Es gibt diese Politik im klassischen Sinne nicht mehr. Einen Haufen Nazis, besorgte Bürger und der Demokratie müden Stimmviehs, die auch gerne Nazis wären – wenn alle ein Arschgeweih haben, wollen sie ebenfalls eines. Dazwischen gibt es so gut wie nichts außer dem Rückzug ins Private. Sehen wir es wie es ist: Die Krakeeler auf Twitter und Facebook haben sich durchgesetzt und weiterhin: Die Wahl des Mediums bestimmt bis auf weiteres die Art der Diskussion. Und streng genommen habe sie damit sogar recht. Wenn selbst Regierungserklärungen neuerdings auf die Klotüre irgend eines »sozialen Mediums« geschmiert werden, ist die Zeit für Diskussionen, den Austausch von Meinungen und zivilisierte Gespräche wohl vorbei. Ich meine… nur so als Beispiel: Die CSU droht bei der nächsten Regionalwahl abzusaufen. Und was fällt diesen Pachulken ein? Ein Weltraumprogramm für Bayern! Was man im ersten Moment für einen Streich der TITANIC oder dem Postillion hält, ist gar keiner. Die propagieren das mit blutigem Ernst!
    Und auf diesem Nährboden ein politisch orientiertes Blog zu betreiben? Wie denn? Solange an den Verkaufsstellen bei der neuen Vorstellung eines tragbaren Telephons mehr Menschen auflaufen als bei der Niedersachsenwahl… der Rest ist Geschlechtsverkehr und Gebrauchtwagen.
    Genug geschimpft.

    Oder vielleicht doch nicht. Das »Internet« ändert sich, hat sich immer schon geändert. Von einem leicht verrufenen Stadtviertel mit dem Bäcker an der Ecke, der Szenekneipe und dem kleinen Park, wo es was zu kiffen, Klatsch und Sonne gab, in eine normierte von einem weltumspannenden Konzern unterhaltene Shopping-Mall. Mit freundlichen Beamten, die den Verkehr an den Rolltreppen regeln. Zunehmend unauffälliger bewaffnet, weil der Terror ja überall lauert.
    Ist das eigentlich Zufall, daß es immer mehr tragbare Computer gibt, die keine funktionsfähige Tastatur besitzen? Beziehungsweise Telephone als einzigen Kontakt zu diesem ominösen Internet.



    Doch, wenigstens was mich betrifft, werde ich weiterbloggen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn erst mal ins nachdenken gerät, wächst die Verzweiflung. Ich will das alles gar nicht wirklich an mich heran kommen lassen, weil ich dann überschnappe. All die ungeschriebenen Gesetze, die mal gültig waren, sind vollständig außer Kraft gesetzt. Was hier inzwischen gesagt und getan werden darf, überschreitet alles, was ich mir je in meinen kühnsten Albträumen habe vorstellen können.Überall passiert grausiges, die Unfähigsten Menschen haben Macht. Das Internet wird unflätig überschwemmt von kackbraunem Gedankengut. Napfsülzen aller Welt vereinigen sich dort und anderorts, verbreiten Schrecken. Der Mensch ist des Menschen Wolf.

      Nein, ich höre jetzt auf und denke wieder an etwas anderes.

      Löschen
    2. »All die ungeschriebenen Gesetze, die mal gültig waren,..«

      Es gab sogar ein paar niedergeschriebene. Das Grundgesetz zum Beispiel.
      Ja, ich höre ja schon auf :-) Trotzdem noch ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüße,
      das Pantoufle

      Löschen
    3. Von denen wollte ich gar nicht erst anfangen ...

      Dir auch ein schönes Wochenende, liebes Pantoufle

      Löschen
  19. Das war schon ein wenig vorhersehbar in dem Moment da alle Welt zu den großen sozialen Plattformen strömte und eigentlich läuft der Schrumpfvorgang nun auch schon ziemlich lange. Mittlerweile merkt man wohl einfach wie sehr das tatsächlich zu einer Ausdünnung führt.

    Und ich werde nie nie nie über den Kiezneurotiker hinwegkommen. :/

    AntwortenLöschen
  20. Meine neuen Hobbys:
    pennen und fressen.
    Zu mehr bin ich dank Kleinkind-Geschiss, Sorgen um's Großkind (es hört nie auf. Nie!), Klimakteriums-Hölle und Geld verdienen leider nicht mehr in der Lage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin untröstlich. Und nicht nur ich. Halte durch.

      Löschen
  21. Nicht zu vergessen in der Liste der Blogs übrigens: http://alexbloggts.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alex geht's gut, sie hat nur keine Zeit. Mein Blog ist zu wegen Dstvdingenskirchen. Frau von Welt ist jetzt Barbecue-Botschafterin bei Instagram. Und, traurig aber wahr, der Silberne Löffel ist vor ein paar Monaten gestorben.
      Haltet durch... wenn Insta durchgespielt ist, kommen wir zurück;)

      Löschen
    2. Ernsthaft?? Der ist gestorben?? Ich bin grad echt fassungslos :(

      Löschen
    3. Ich bin mir ganz sicher, dass ich ihn neulich erst noch in irgendeiner Kommentarspalte gesehen habe.

      Löschen
    4. Nein.. Ich hab heut bei FB jemanden gefragt, der ihn kannte. Es stimmt wirklich.. :'(

      Löschen
  22. Dank an alle Kommentatoren. Es ist wie früher :))

    AntwortenLöschen
  23. Mmh. Ich blogge seit 1999, eine Zeit, in der es das Wort noch nicht gab. Meine Vermutung: Die Dialogkultur ist auf dem Bauch gelandet. Und man muß schon um des Schreibens willen schreiben wollen, wenn man so gar keine Kommetare mehr bekommt. Das ist zeitweise richtig nervig.

    AntwortenLöschen