Freitag, 29. November 2019

Alles muss raus



Und wieder schließt eine Buchhandlung. 

Die wunderbare, alteingesessene Philipp Wendland Buchhandlung schließt zum 24. Dezember und bis dahin bekommt man auf jedes Buch 30% Rabatt.

Auch wenn mir das wie Leichenfledderei vorkommt, bat mich die Buchhändlerin, die Werbetrommel zu rühren, denn "schließlich wollen wir am liebsten jedes Buch verkaufen." Kann ich gut verstehen, denn die Reste inventarisieren und remittieren ist ein Graus, psychisch wie physisch.

Da diese kleine und feine Buchhandlung sehr gut sortiert ist, kann ich nur jedem empfehlen, sich auf direkten Wege dorthin zu bewegen; so preiswert kommt man nie wieder an wunderbare Weihnachtsgeschenke bzw. die Aufstockung der eigenen Billy Regale und ganz nebenbei boykottiert man die großen Onlinehändler.



Buchhandlung Ulrich Wendland
Uhlandstraße 184 (zwischen Kantstraße und Ku'damm)
10623 Berlin

Mo-Fr 10-19 Uhr
Sa 10-16 Uhr

Adventssonnabende
10-18 Uhr

Adventssonntage 8.12. und 22.12.
13-18 Uhr

Heiligabend
10-14 Uhr

Kommentare:

  1. Jeder Buchladen, der schließt, ist einer zuviel. Echt schade.

    AntwortenLöschen
  2. Ich kaufe immer noch jedes einzelne Buch im stationären Buchhandel. Aus Prinzip. Zu Fuß.

    AntwortenLöschen