Dienstag, 8. November 2016

Morgen, Kinder...

Amerika hat die Wahl

Die unvollendete Präsidentschaft

Und auch Celebrity Jane hat sich ihre Gedanken gemacht

Kommentare:

  1. Moin Annika

    Na ja… sehen wir’s wie es ist: Das einzig wirklich amüsante über diese jugendgefährdende Version von »ich bin ein Star – holt mich hier raus!« kam von Celebrity Jane, wenn sie Edgar sagen läßt »Weißt du, Celebrity Jane, im Grunde ihres Herzens wollen auch Promis nur geliebt werden.«
    Allein der Gedanke…!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Favorit:
      "Für Edgar reichte es schon, dass Trump viele Promis kennt und ist darüber hinaus so sehr mit der Farbbestimmung dessen Teints abgelenkt, dass er eigentlich nur Bruchteile von dem mitbekommen hat, was Agent Orange Trump da die ganze Zeit redet. Kurzum und wenn auch in verschiedenen Zusammenhängen: Edgar verstand nur „Pussy“.

      Löschen
    2. Ach nein, der hier ist noch besser:

      "Punkt zwei in meiner Aufklärungskampagne ist definitiv der schwierigere. Auch in Trumps Rhetorik spielte und spielt der Begriff „Pussy“ eine äußerst dominante Rolle.

      Allein an dieser Tatsache fand Edgar zunächst nichts Verwerfliches. In seinem Leben wurde er schon so einige Male als „Pussy“ bezeichnet. Allerdings betrachtet Edgar eine Pussy seit jeher als hochkomplexes, hochsensibles und hochanspruchsvolles Organ. Deshalb hatte er das immer als Kompliment verstanden."

      Löschen
  2. Ach weißt Du: Bevor wir hier jeden einzelnen Satz wiederholen, nur noch einen einzigen

    » Mein Name ist immer noch ziemlich beknackt und ich bin immer noch so furchterregend niedlich, Delfine würden mit mir schwimmen wollen.«
    Da schmelze ich dann einfach weg. Aber das werde ich ihr nicht schreiben :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versteh deine Schmelzerei nur zu gut. Ich würde auch gerne mit ihr schwimmen ;)

      Löschen