Sonntag, 1. Februar 2015

Mein Dealer aus Stockholm

"Möchtest du schlafen und keine Angst haben oder wach sein und keine Angst haben? Ist alles möglich" 

Seit Menschengedenken arbeiten sich Freunde und Lebensabschnittsgefährten an meiner Flugangst ab. Ich bin hornalt und habe noch nie ein Flugzeug von innen gesehen. Selbst innige Liebe ist kein Ansporn. Mein Ex-Ami häte mir gerne seine Heimat Dallas gezeigt, die Hochzeit meiner besten Freundin in Maine habe ich nicht miterlebt, alle meine LAGs mussten mich so doll lieben, dass sie ihren Urlaub an der Ost- und Nordsee verbringen, ohne Klagelieder zu singen, an den innereuropäischen Betriebsausflügen zu Pfingsten und anderen verlängerten Wochenenden nehme ich nicht teil und ehrlich gesagt, mir persönlich fehlt rein gar nix. Ich find's schön auf Hiddensee oder in Dänemark.

Aber zu einer urbanen, modernen Persönlichkeit gehört fliegen dazu und da versage ich kläglich. Allein der Gedanke, mich in so ein Ding zu setzen... Ich vertraue der Technik, habe keine Angst vor Entführungen, stelle es mir schön vor, die Welt von oben zu sehen und in einer Großstadt nachts zu landen, triebe mir wahrscheinlich ergriffen Tränen in die Augen. 

Ich hab nur ein Problem: ich kann da nicht raus. So oft ich mir vorstelle, wie sich die Tür schließt, dreh ich im Geiste gleich schon mal durch. Ich würde es schaffen, in 10.00 Meter die Tür zu öffnen, um mal an die frische Luft zu kommen, das walte Hugo. Die müssten mich mit einem Vorschlaghammer narkotisieren, um mich zu hindern. Und dann werde ich einen Herzinfarkt bekommen, weil sie mich nicht mit einem Hammer beruhigen, sondern wahrscheinlich knebeln und fesseln und mein Puls wird konstant bei 250 bleiben und das hält kein Mensch lange durch, das weiß man doch und dann werde ich sterben. 

Zurück zum Dealer. Ein Mediziner, ein Fachmann, der Liebste einer Freundin. Lebt in Stockholm, zieht aber dieser Tage zurück nach Berlin. Und macht mir dieses Angebot. Ist wirklich der Meinung, es gibt Pillen, die mich im Zaum halten. Ich für meinen Teil denke, er ist naiv, diese Pille muss erst noch erfunden werden, die kann es gar nicht geben. Aber er ist sich ganz sicher. Ich kann  schlafen oder wach sein und werde keine Angst haben. Aber was ist, wenn er sich täuscht?

Kommentare:

  1. Da fällt mir nur eine ein: Die LMAA-Pille vor einer OP. Also bei mir wirkt die sehr zuverlässig :) Wenn ich so eine bekäme, hätte auch ich keine Angst mehr vor dem Fliegen.

    AntwortenLöschen
  2. Woher nimmst du denn deine Gewissheit, daß es so schlimm wird? Ich stell es mir sehr belastend vor, wenn man vor etwas so eine Angst hat, daß es einschränkend wirkt. In Aufzügen wars nicht so schlimm, oder? Oder nur in denen, die durchsichtig sind?

    AntwortenLöschen
  3. Aufzüge? Hab ich kein Problem mit. Nur Flugzeuge. Woher die Gewissheit kommt? Das verstehen wohl nur Neurotiker :-))

    AntwortenLöschen
  4. @ Helma; ich nehme an, genau so ein Ding will er mir besorgen. hatt ich schon mal vor einer OP, aber da konnte ich nur noch liegen und lallen - so will man ja auch kein Aufsehen erregen m Flieger :-))

    AntwortenLöschen